logo sw

logo sw

Justin Murisier: konstant in die Top Ten im Riesenslalom

justinmurisier2021Mit den Rängen 7 und 6 zeigte der Unterwalliser Justin Murisier in den beiden Riesenslalom-Rennen von Alta Badia ein weiteres Mal seine individuelle Klasse. In der Karriere von Justin Murisier wird die Gran Risa dabei stets eine besondere Stellung einnehmen. Vor einem Jahr fuhr er in Alta Badia erstmals als Dritter auf ein Weltcup-Podest. Bereits 2017 belegte er hier den vierten Rang, ehe ihn dann zum wiederholten Mal eine Kreuzbandverletzung in der Saisonvorbereitung zurückwarf. 

Marco Odermatt Sportler des Jahres 2021

Marco Sports Awards2021Ein weiteres Wochenende der Superlative liegt hinter Marco Odermatt. In Val d’Isère gewann der Nidwaldner am Samstag in eindrücklicher Manier sein drittes Rennen in der laufenden Saison und dies nach der schlechtesten Vorbereitung, die er nach eigenem Bekunden jemals auf ein Rennen hatte. Nach der Rückkehr aus Nordamerika standen vergangene Woche eigentlich intensive Riesenslalom-Trainings in Courchevel auf dem Programm.

Abrogans mit drei Trümpfen am Start in Lake Louise

marco justin2021Für die alpinen Speedfahrer steht morgen Freitag der Saisonauftakt in Lake Louise auf dem Programm. Mit dem gesetzten Innerschweizer Marco Odermatt und dem im zweiten Training qualifizierten Berner Oberländer Lars Rösti sowie dem Walliser Justin Murisier hat Abrogans morgen drei Trümpfe aus drei verschiedenen Landesteilen am Start (ab 19.50 Uhr Schweizer Zeit).

Andrea und Marco on the road

vitabad anhaenger01Ab sofort fährt ein 40-Tonnen-Anhängerzug von Vita Bad mit Marco Odermatt und Andrea Ellenberger im Pool durch die Schweiz. Wir bedanken uns herzlich bei Vita Bad!

Lars Rösti: Mit Chancen auf einen Weltcup-Einsatz nach Übersee

Saisonvorbereitung2021 1Der Abfahrts-Juniorenweltmeister von 2019, Lars Rösti, blickt auf eine gelungene Saisonvorbereitung zurück, in der er in Magglingen viel in den konditionellen Bereich investiert hat. Der Berner Oberländer spricht davon, im Vergleich zum Vorjahr noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht zu haben, steht kurz vor dem Abflug nach Übersee und hofft dort auf einen Weltcup-Einsatz zum Saisonauftakt in den Speed-Disziplinen.  

Semyel Bissig: «Mein Ziel ist es, gesund zu werden»

Semyel Rehabilitation2021Etwas mehr als drei Monate nach seiner Kreuzbandverletzung mit Meniskusschaden spricht Semyel Bissig über den bisherigen Verlauf seiner Rehabilitation, Verletzungsprävention im Spitzensprort, seine Ziele für die kommenden Monate und die mentalen Herausforderungen bei der Rückkehr in den Weltcup. 

Abrogans
Michael Schiendorfer
EMScom
Managing Director
Bündtenweg 59
4102 Binningen
Schweiz

Anmeldung Newsletter 

Kontakt
Mobile +41 79 50 30 300

 

Impressum / Datenschutz
Webdesign © ahDesign.ch