logo sw

logo sw

Sandro Simonet: «Der Podestplatz in Chamonix stimmt mich versöhnlich»

2021 simonet interview«Rein fahrtechnisch habe ich diese Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht», blickt Sandro Simonet auf den Skiwinter 2020/21 zurück. Mit gemischten Gefühlen, denn die Resultate haben insgesamt keineswegs den hohen Erwartungen entsprochen, die er selbst an sich stellt. Der allererste Podestplatz im Weltcup und der dritte Schweizermeistertitel in der Kombination stimmen ihn aber versöhnlich und optimistisch für die nächste Saison.

Fit for Life: «Auf dem Sprung zu einer grossen Karriere»

fitforlife2021Simon Ehammers Herz schlägt für den Zehnkampf

Peter Eggenberger schrieb eine sehr schöne Geschichte über meinen bisherigen Weg, meine möglichen nächsten Schritte und mein tolles Umfeld.

Eine Gondel für den Gesamtweltcup-Zweiten Marco Odermatt

titlis garaventa01Mit drei Siegen und sechs weiteren Podestplätzen hat es Marco Odermatt in der Skisaison 2020/21 an die Weltspitze geschafft. Seine Premium-Partner Garaventa und TITLIS Bergbahnen würdigen die starken Leistungen und widmen ihm eine Gondel des TITLIS Xpress. Anlässlich der ersten Fahrt der neu gestalteten 8-er Kabine war der Nidwaldner Skirennfahrer heute persönlich vor Ort.

Skifahrer auf dem Golfplatz

thepassion2021Skifahrer sind dafür bekannt, dass sie im Sommer viel Zeit auf dem Golfplatz verbringen. Marco Odermatt und Semyel Bissig sind da keine Ausnahme. Die beiden Swiss-Ski-Athleten gehören dem Golfclub Engelberg-Titlis an.

Ski Alpin: Vorschau auf das Saisonfinale

weltcup lenzerheideDie Abrogans-Fahrer blicken bisher auf überaus erfolgreiche Saison zurück. Marco Odermatt kämpft vor dem Saisonfinale auf der Lenzerheide noch um den Gesamtweltcup und die Disziplinenwertungen im Riesenslalom und Super-G.

Nach seinem fantastischen beiden Siegen im Super-G in Saalbach und im Riesenslalom von Kranjska Gora steht Marco Odermatt derzeit mit Rang 2 mitten im Kampf um den Gesamtweltcup und die beiden kleinen Kristallkugeln im Riesenslalom und im Super-G. Derzeit trennen den 23jährigen Nidwaldner nur noch 31 Punkte im Gesamtweltcup vor dem aktuell Führenden Alexis Pinturault. Nach dem Sieg in Kranjska Gora hat er in der Riesenslalom-Disziplinenwertung die Führung wieder übernommen.

Der Schwingsport in der Corona-Zwangspause

esaf2019Ende August 2019 nach dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug befand sich der Schwingsport in der Schweiz auf dem Höhepunkt seiner Popularität. Die Abrogans-Schwinger Joel Wicki, Pirmin Reichmuth und Marcel Bieri glänzten in Zug mit Spitzenleistungen und sorgten national für Furore. Nun befindet sich der Schwingsport seit über einem Jahr in einer staatlich verordneten Corona-Zwangspause. Weil die Sportart ein Kontaktsport ist und dem Breitensport zugeordnet wird, war es den Athleten bis vor Kurzem aufgrund der Corona-Bestimmungen verboten, im Sägemehl zu trainieren. 

Abrogans
Michael Schiendorfer
EMScom
Managing Director
Bündtenweg 59
4102 Binningen
Schweiz

Anmeldung Newsletter 

Kontakt
Mobile +41 79 50 30 300

 

Impressum / Datenschutz
Webdesign © ahDesign.ch